]]>

Bestatter Könnern

Müssen Sie einen Bestatter in Könnern beauftragen?

Wenn ein Familienmitglied stirbt, ist der Aufwand für die Bestattung oft schwer einschätzbar. Wir möchten Ihnen daher bei der Planung einer Bestattung in Könnern helfen.

Bestattung in Könnern

Bestattungshäuser in Könnern

Trauerfeier in Könnern

Menschen werden sehr oft auf einem Friedhof in Ihrem Heimatort beerdigt. War Könnern die Heimat des Verstorbenen, so hatte dieser einen besonderen Bezug zur Stadt, zu Ihrer Kultur und zu den Menschen, die hier leben. Mit Ihrer Heimatstadt verbinden die meisten Menschen ein besonders angenehmes Gefühl der Geborgenheit und des Friedens. Geben Sie Ihrem Verstorbenen ein Gefühl der Heimreise mit auf dem letzten Weg.

Wohnen und Leben in Könnern

Wohnen und Leben in Könnern

Die Stadt Könnern liegt im Salzlandkreis im Bundesland Sachsen-Anhalt, mit einer Fläche von 125,21 km². Mit seinen ca. 8265 Einwohnern gliedert sich Könnern in die Ortschaften Belleben (mit den Ortsteilen Belleben, Piersdorf und Haus Zeitz), Beesenlaublingen (mit Beesenlaublingen, Kustrena, Poplitz, Mukrena, Beesedau und Zweihausen), Cörmigk, Gerlebogk (mit Gerlebogk und Berwitz), Golbitz (mit Golbitz und Garsena), Edlau (mit Hohenedlau, Mitteledlau, Sieglitz und Kirchenedlau), Könnern (mit dem Stadtteil Könnern, Nelben und Trebnitz), Wiendorf (mit Wiendorf, Pfitzdorf und Ilbersdorf), Zickeritz (mit Zickeritz, Zellwitz und Brucke), Strenznaundorf und Lebendorf (mit den Ortsteilen Lebendorf, Trebnitz und Bebitz).

Die Nachbargemeinden um Könnern bilden die orte Alsleben (Saale), Bernburg, Plötzkau, Aschersleben, Köthen, Südliches Anhalt, Arnstein, Gerbstedt und Löbejün.

Am westlichen Stadtrand von Könnern fließt die Saale entlang. Dieser Teil des Flusses zählt zum Naturpark Unteres Saaletal. Im Osten durchquert der Fluss Fuhne die Stadt.

Kultur und Tradition der Stadt Könnern

Die friedliche, alte Kleinstadt Könnern befindet sich am östlichen Rand des Harzes.

Im Westen der Stadt, zur Saale hin, erstreckt sich die idyllisch-romantische Saaleaue mit ihren ruhigen Weihern und schönen Wanderwegen. Für die Einwohner in Könnern hat das Saaletal als Erholungsort eine große Bedeutung. Das Gebiet ist mit etlichen Naturschutzgebieten und Landschaftsschutzgebieten ausgestattet.

Weitere reizvolle Natur- und Erholungsräume sind die Pingelschen Teiche im Nordwesten des Ortsteils Lebendorf, die Bergbaufolgelandschaft (um den Ortsteil Gerlebogk) sowie die Fuhneaue.

Der Stadtkern mit dem Rathaus Könnern und weiteren historischen Baudenkmälern wirkt fast mittelalterlich. Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt Könnern gehören das Schloss Piersdorf im Stil der Neorenaissance, das Schloss Poplitz, das Schloss Beesenlaublingen, das Gutshaus Beesedau sowie Gutshaus und Park Beesenlaublingen. Ein besonderes Ausflugslokal ist die Georgsburg, direkt an der Saale.

In Könnern gibt es zahlreiche Freizeiteinrichtungen, z.B. Sportplätze und Jugendclubs, eine Bibliothek und ein Kulturhaus. Zudem ist der Naturhof Zellewitz ein beliebtes Ausflugsziel sowie natürlich der Harz, das Kyffhäusergebirge und das Dessau-Wörlitzer Gartenreich.

Historische Gedenkstätten und Grabstätten für KZ-Häftlinge und Opfer von Zwangsarbeit befinden sich auf den Friedhöfen der Ortsteile Belleben, Golbitz und Piersdorf, auf dem Ostfriedhof, dem Friedhof in Strenznaundorf und den Friedhof in Brucke.

Infrastruktur in Könnern

Durch Könnern führen u.a. die beiden Landesstraßen L50 und L85, zudem ist die Stadt an die Autobahn A14 angebunden, die zu den Städten Magdeburg und Halle (Saale) führt.

Der Bahnhof Könnern ist Haltepunkt für stündlich fahrende Regional-Express-Linien von Halle (Saale) nach Halberstadt bzw. Goslar. Über die Eisenbahnstrecke Könnern - Baalberge besteht eine gute Anbindung an die Stadt Bernburg (Saale).

Auch der Flughafen Halle-Opin und der Flughafen Leipzig-Halle sind schnell zu erreichen.

Der überregionale Saale-Radwanderweg führt auch durch Könnern.